6. Infobrief

Details

Werner-Rolevinck-Schule Laer

Kath. Grundschule

 

Werner-Rolevinck-Schule, Kolpingweg 9, 48366 Laer

Telefon: 02554-94 07 94-0      Fax: 02554-94 07 94-3 00                                                         48366 Laer, 01.02.2017

 

Einladung zum Informationsabend

 

Infektionsbewusstsein und -prophylaxe bei Heranwachsenden

 

Datum:         Donnerstag, 02.02.2017

Zeit:              19:30 Uhr

Ort:               Aula der Werner-Rolevinck-Schule

 

 

 

Sehr geehrte Eltern,

 

die Universität Münster führt zusammen mit verschiedenen Kooperationspartnern ein Schulprojekt zum Thema

 

Infektionsbewusstsein und –prophylaxe bei Heranwachsenden

 

durch. Die Auftaktveranstaltung dieses Projektes hat in Groningen bereits im Dezember 2016 stattgefunden.

 

Prof. Dr. Karsten Becker, Projektleiter der Universität Münster, hat sich bereit erklärt am 2. Februar 2017 einen Informationsabend dazu durchzuführen, da die Schulleitung der Werner-Rolevinck-Schule vorschlägt, an diesem Projekt teilzunehmen. Sie als Eltern sollen umfänglich informiert sein, bevor wir in einer anschließenden Schulkonferenz endgültig über die Teilnahme abstimmen werden.

Herr Prof. Dr. Becker wird an diesem Abend alle für Sie wichtigen Details der Durchfüh­rung erklären. Es geht um die alltägliche Handhygiene, d. h. um Praktiken des Hände­waschens zur Verhinderung von Infektionskrankheiten und wie man diese Praktiken optimieren kann.

 

Ich lade Sie deshalb herzlich zu diesem Informationsabend ein und freue mich auf

viele interessierte Eltern.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

____________________

   Schulleitung

 

Kopflausbefall

 

In einigen Klassen sind in den letzten Wochen einige Fälle von Kopflausbefall aufgetreten.

Zu Behandlungsmethoden und weiteren Maßnahmen wurden die Eltern der betroffenen Kinder, aber auch alle anderen Eltern umfänglich über einen Informationsbrief des Kreises Steinfurt in Kenntnis gesetzt.

Der entscheidende Punkt bei der Behandlung ist das Entfernen der bereits vorhan­denen Nissenin den Haaren der Kinder, da bei der Behandlung mit dem Kopflausmittel nicht alle Nissen zuverlässig abgetötet werden können. Daher  ist es erforderlich die Köpfe der Kinder und auch der Kontrollierenden täglich auf noch verbliebene Nissen zu untersuchen und diese zu entfernen und zwar über einen Zeitraum von mindestens 3 Wochen.

 

Bei Fragen können Sie das Gesundheitsamt kontaktieren: 02551 692820

 

 

 

Schmuck im Sportunterricht

 

Da die Kinder im Sportunterricht keinen Schmuck tragen dürfen, bitte ich Sie hiermit darauf zu achten, dass sie an den Tagen, an denen sie Sportunterricht haben, ohne Schmuck in die Schule kommen.

Meine KollegInnen achten darauf, dass die Kinder vor dem Sportunterricht ihren Schmuck ablegen, falls sie doch welchen tragen. Sie können aber leider keine Verantwortung dafür übernehmen, dass die Kinder nach dem Sportunterricht wieder an ihren Schmuck denken und wieder mitnehmen.

Deshalb noch einmal meine Bitte, die Kinder an den Sportunterrichtstagen ohne Schmuck in die Schule zu schicken. Das gleiche gilt selbstverständlich auch für den Schwimmunterricht.

 

   
© Grundschule Laer